Geschichte

1972 gründeten Pierre und Achille Meylan die Firma MEYLAN Frères SA in Le Brassus und begannen ihre Zuliefertätigkeit im Bereich der Mechanik in der Garage des Elternhauses.
1978 bauten sie die erste Fabrik gleich neben dem Elternhaus. Die Aktivitäten entwickelten sich erfreulich, insbesondere dank ihrer herausragenden Kompetenz in der Bearbeitung durch Elektroerosion. MEYLAN Frères erhielt umfangreiche Verträge, insbesondere für die Lieferung von komplexen und anspruchsvollen Teilen für die Luftfahrtindustrie.
1990 wurde die neue Fabrik errichtet, in der MEYLAN Frères SA bis heute untergebracht ist.
2002 übernahm MEYLAN Frères, von Nivarox Far Le Locle (Swatch Group), den nichtuhrmacherischen Bereich. Ab dieser Zeit lieferte MEYLAN Frères keine Werkzeuge mehr an Dritte, sondern bot seinen Kunden an, ihre verschiedenen mikromechanischen Teile exklusiv im eigenen Betrieb herzustellen.
2002 liess sich MF durch das Institut SQS nach ISO 9001-2001 zertifizieren
2012 richtete MEYLAN Frères seine neue Härterei und Polierwerkstatt ein und rüstete diese permanent weiter aus, um das letzte Glied in seiner Fertigungskette zu erschliessen. Dank dieser neuen Investitionen ist MF in der Lage, über den gesamten Prozess eine noch höhere Reaktivität, Autonomie und Qualität zu gewährleisten.